Übergabe des Buchs von Bernhard Süskind"Wir waren doch Freiwild"

Im Rahmen der Schulvollversammlung am Donnerstag, den 24. 07., übergab Bernd Kruse stellvertretend für Bernhard Süskind der Schülerschaft 15 Freiexemplare des Buchs "Wir waren doch Freiwild". Bernhard Süskind schildert darin sein Schicksal, der als Jugendlicher sein Leben vor der Verfolgung durch die Nationsozialisten retten konnte und heute in New York lebt. Bernd Kruse betonte, dass es ein besonderes Anliegen des Autors ist, dass gerade die jungen Menschen erfahren, was in der Nazizeit Juden und anderen Menschen widerfahren ist.

In den Fürstenauer Buchhandlungen kann man noch einige Exemplare des Buches erhalten. Es wird aber auch schon über eine weitere Auflage des Buches nachgedacht.

^
Seitenanfang