Tag der offenen Tür

Hochbetrieb herrschte am 10.01.2015 beim Tag der offenen Tür in der Marienschule Schwagstorf.

In der Aula der Schule stellte Schulleiterin Ludgera Gohmann das pädagogische und didaktische Konzept der Schule vor, die unter dem Motto arbeitet: Gemeinsam das Leben lernen. Vorträge, Liedbeiträge und Sketche kennzeichneten den Empfang in der fast überfüllten Aula. Mit einem Sketch verdeutlichten Schüler der Klasse 5RII mit Lehrerin Anke Bratek die Schule gestern und heute. Die 5H setzte Individualität und persönliche Entwicklung in Beziehung zu Begabungen und Herausforderungen. Englische Mitmachlieder rundeten das Programm ab. Ludgera Gohmann informierte über den Kennenlernnachmittag, die Tutoren und ihre Aufgaben. Dabei bemühten sich ausgebildete Zehntklässler um die Neulinge der fünften Klasse, beantworteten ihre Fragen und leiteten sie an. Eine Stunde pro Woche arbeiteten und spielten sie gemeinsam. Die Zehntklässler lernten soziale Kompetenz; die Fünftklässler fühlten sich aufgehoben und angenommen. Ein Schulfilm sowie eine Powerpointpräsentation stellten die Schule vor und rundeten das Informationspaket ab. Die Schule wird unter Trägerschaft der Kongregation der Franziskanerinnen Thuine betrieben und versteht sich als christliche Schule. Sie fühlt sich den Werten des christlichen Glaubens und des christlichen Menschenbildes verpflichtet. Ludgera Gohmann betonte aber, dass auch Schüler anderer Glaubensrichtungen aufgenommen würden. Allerdings sei die Teilnahme am Religionsunterricht bindend. „Es kommt nicht darauf an, dass man katholisch ist, sondern dass man die hohen Werte der jeweiligen Glaubensrichtung akzeptiert und sich damit auseinandersetzt“, so Gohmann. Schule sei mehr als das Kerncurriculum. Schule sei Leben in Zusammenarbeit mit den Eltern, Schülern und Lehrern sowie weiteren Mitarbeitern. Zu diesen gehöre auch die Schulsekretärin Giesela Hagen, die gute Seele der Schule, so Ludgera Gohmann. Unter anderem informierte Gohmann über die Aufgaben der Buspaten und Buslotsen sowie der Schülervertretung. Indessen waren die Kinder in der Schule unterwegs. Die Schüler und Lehrer der jeweiligen Klassen standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Anmeldungen für die neuen fünften Klassen zum Schuljahr 2015/2016 sind am Freitag, 6. Februar, von 15 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 7. Februar, von 10 bis 13 Uhr in der Schule möglich. Eine Kopie der Geburtsurkunde und die letzten zwei Zeugnisse sind mitzubringen.

Text aus Bersenbrücker Kreisblatt vom 19.01.2015 mit freundlicher Genehmigung des Autors Jürgen Schwietert

^
Seitenanfang