„Nach Bethlehem – eine Reise zum Licht“

Theaterstück der Theater-AG (6. Klassen)

Ganz nach dem Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ wurde am 17. Januar 2011 das Theaterstück „Nach Bethlehem – eine Reise zum Licht“ durch die Theater-AG der 6. Klassen aufgeführt. Die eigentlich im Advent angesetzte Feier, bei der auch das Stück gezeigt werden sollte, musste leider wegen der Straßenglätte ausfallen.

Trotz des geänderten Termins ließ es sich die Theater-AG nicht nehmen, ein gelungenes Theaterstück zu präsentieren und die Zuschauer zu begeistern.

Einmal wöchentlich hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6R1, 6R2 und 6H im Vorfeld getroffen und unter der Leitung von Frau Osterfeld geprobt. Der Inhalt des dabei entstandenen Theaterstücks regt nicht nur in der Adventszeit zum Nachdenken an:

In einem Zug treffen sich Personen aus verschiedenen Altersgruppen, von Kindern und Jugendlichen bishin zu Erwachsenen und älteren Menschen. Sie berichten sich von ihren persönlichen Sorgen. Mitten in ihrer Verzweiflung begegnen ihnen auf der Fahrt Maria und Josef, drei Hirten, die drei Könige und schließlich ein Engel, der sie zur Krippe führt. Der Weg wird immer heller. Sie sehen sogar den Stern von Bethlehem. So geraten ihre eigenen Sorgen immer mehr in den Hintergrund und sie erkennen die eigentliche Botschaft, die da lautet: „Gemeinsam auf der Reise zum Licht“.

^
Seitenanfang