Abschlussfahrt Berlin

Die Schüler der 10R1, 10R2 und 9H besuchten vom 12. -16. August die Hauptstadt Berlin. Jede Klasse war in einer Jugendherberge untergebracht. Als wir ankamen, haben wir unsere Zimmer bezogen und sind dann direkt zum Alexanderplatz gegangen, um bei einer Stadtrallye die ersten Erkundungen zu machen. Am Dienstag waren wir in der Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dort wurden wir von einem Zeitzeugen, der mit 17 Jahren wegen Republikflucht dort war, durch das Gefängnis geführt. Das nächste Ziel war die Bernauer Straße. Dort ist die Gedenktstätte für die Berliner Mauer, die genau an dem Tag vor 52 Jahren errichtet wurde. Die Referentin erzählte uns sehr anschaulich von den Vorgängen während dieser Zeit. Zum Schluss haben wir noch im DDR-Museum Halt gemacht und hatten dann Freizeit, um die Stadt in kleinen Gruppen zu besichtigen.Am nächsten Tag waren wir erst im Holocaust-Mahnmal und besuchten dann den Bundestag. Dort hatten wir eine Führung und einen Vortrag über den Plenarsaal. Anschließend durften wir in die Kuppel des Bundestages. Abschließend gingen wir im Abgeordnetenhaus zum Mittagessen. Die ständigen Sicherheitschecks waren ganz schön anstrengend.Am Nachmittag besuchten wir Madame Tussauds und am Abend schauten wir uns das Musical "Hinterm Horizont" an, das uns besonders gut gefallen hat. Am letzten Tag waren wir im Filmpark Babelsberg und gingen zum Abschluss unserer Fahrt abends in die Disokthek Matrix. Am Freitagmorgen haben wir unsere Zimmer aufgeräumt, die Koffer gepackt und sind, nach einer schönen, aufregenden Woche, wieder nach Hause gefahren. Nach einer sechsstündigen Fahrt waren wir endlich wieder in Schwagstorf. Berlin wird uns in schöner Erinnerung bleiben.

Die Klasse 10R2

^
Seitenanfang